Restauration einer Jugendstilfassade in Wuppertal

Liebe Hausbesitzer!

Wenn Sie Hausbesitzer sind und z.B. schöne Jugendstilfassaden restaurieren möchten, helfen wir Ihnen gerne. Dazu begutachten wir Ihre zu restaurierende Fassade. Nach der Ortsbegehung, erstellen wir einen Kostenvoranschlag und bieten Ihnen die Restauration von ihren Fassadenelementen an.

Beispiel in Wuppertal

Die Bildhauerin Diemut Schilling und ich restaurieren eine Jugendstilfassade in Wuppertal. Die hier Dokumentierten Arbeiten erfolgten zwischen dem 19 Oktober und dem 17 Dezember 2021.

Diemut Schilling und Andreu Ginestet

An den Stuckelementen ihrer Fassade stellten die Eigentümer im Zuge der Reparaturarbeiten am Dach gravierende Schäden fest. Da das Haus unter Denkmalschutz steht, wird beschlossen im Zuge des schon stehenden Gerüstes die Fassade instandzusetzen.  Nach einer Ortsbegehung mit den Eigentümern am 19 Oktober, und einer Begutachtung der massiven Schäden an der Giebelwand,  definierten wir den Handlungsbedarf.

Es ist dringend geboten Elemente zu entfernen, die drohen von der Giebelwand auf die Straße zu fallen. Außerdem beschließen wir die zerstörten Blumen, Blätter, und den stark beschädigten zentralen Adler entweder zu ergänzen oder ganz zu ersetzen. Mit den Eigentümern und dem Amt für Denkmalschutz stimmen wir die Vorgehensweise ab, berechnen die Kosten und schreiben einen KVA. Das Denkmalamt beantragt  nach Einreichung unserer Angaben einen Zuschuss für die Fassade beim Land NRW. Wenn die Behörde  einen Anteil der Reparaturkosten übernimmt, dann immer nur Anteilig. Sobald alle Genehmigungen vorliegen, beauftragt der Kunde alle Gewerke.

Die künstlerische Arbeit: Abläufe.

Zeiten: Am 17 November beginnen wir mit den Arbeiten und benötigen ca. 7 Tage für das Projekt.

Vorgehensweise: An Stellen an denen große Elemente fehlen ergänzen wir mit Ton den Bestand. Danach ummanteln wir die ergänzten Fassadenelemente mit Silikon-Formen.  Sobald das Silikon ausgehärtet ist ummanteln wir die Silikonformen mit Stützformen aus Gips. Nach der Härtung (ca. 2 Stunden) nehmen wir die Formen von der Fassade ab. Wenn die Formen gänzlich ausgehärtet sind, bringen wir die Formen das Gerüst herunter. Alsbald transportieren wir die Formen ins Atelier. Sobald sie dort ankommen, gießen wir mit speziellen Zementen die Elemente der Fassade neu.

An den beschädigten Friesen in den Erkern, reparieren und ergänzen wir Blätter und Blüten mit einem für den Außenbereich geeigneten und frostfesten Stuck vorort.

Der Stuckateur klebt und verankert die von uns vorgefertigten und angelieferten Gusselemente in die Fassade.

Nach Fertigstellung der Reparaturen und aller Stuckateurarbeiten, malt der Maler die Fassade neu.

In den folgenden Bildern sehen Sie die Abfolge der Arbeiten.

Wenn Sie Hausbesitzer sind und Fassaden restaurieren möchten oder müssen stehen wir Ihnen gerne zu Diensten. Auf Anfrage erstellen wir einen Kostenvoranschlag und bieten Hausbesitzern die Restauration von Fassadenelementen an.